Pultdach und Pultoberlicht

Pultdächer und Pultoberlichter verdanken ihren Namen der Tatsache, dass sie nur über eine einzige Dachfläche verfügen. In der Regel weisen Pultdächer und Pultoberlichter eine rechteckige Grundrissform auf – jedoch sind auch Variationen wie beispielsweise Kreissegment oder Trapez möglich.

Pultoberlichter  im Speziellen dienen vorwiegend der Belichtung der darunter liegenden Räumlichkeiten mit Tageslicht. Das Dachelement weist in diesem Fall eine nur geringe Bauhöhe auf. Pultdächer und Pultoberlichter können dank eingesetzter Stahl-Rechteckhohlprofile auch bei größeren Spannweiten sehr filigrane Profile aufweisen.

Als Unterkonstruktion bieten sich dabei bauseitige Stahl-, Holz-, oder Betonbinder an, alternativ sind zudem selbsttragende Zargen einsetzbar.