Sanierungen von Glasdächern

„Aus alt mach neu“ ist die Devise bei Sanierungen von Glasdächern. Die Notwendigkeit einer Sanierung der Glasdächer kann dabei viele verschiedene Gründe haben. Klimaeinwirkung, Korrosion, Materialermüdung und Bauwerksbewegungen lassen die Konstruktionen altern. Die damit verbundenen negativen Begleiterscheinungen wie Undichtigkeit, Wärmeverlust und schlechtes Aussehen machen eine Sanierung der Glasdächer sowohl technisch als auch wirtschaftlich erforderlich. Stetig verbesserte Materialien wie hochwertige Sonnenschutzgläser, UV - beständige Kunststoffe und Gummidichtungen ermöglichen es, die Qualität der Verglasungen im Rahmen einer Glasdachsanierung enorm zu steigern.

Auch bei Sanierungen von Glasdächern gilt, dass die Qualität eines Produkts nicht zuletzt vom technischen Zustand des Gebäudes abhängt, in dem es produziert wird. Die Konstanz des Raumklimas, die Intensität der Sonneneinstrahlung oder die Möglichkeit zur  Be- und Entlüftung der Räumlichkeiten sind wichtige Produktionsfaktoren. Nach der  Sanierung von Glasdächern gemäß der neuesten Energiesparverordnung (ENEV) ergeben sich für die Bauherren erhebliche Einsparungen bei den Energiekosten, u.a. durch den Austausch  von Einfachverglasungen auf hochwertige Isolierverglasungen.

Die Integration von RWA–Anlagen neuester Technik im Zuge der Glasdachsanierung ermöglicht es zudem, aktuelle Brandschutzbestimmungen in älteren Gebäuden zu erfüllen.